Heimatverein Bad Meinberg gehört zu den Gewinnern des Heimatpreises 2020 der Stadt Horn-Bad Meinberg

Der Heimatverein Bad Meinberg hatte sich im Juli d.J. mit dem Kindergeschichtsprojekt „Weißt du noch, wie es früher war …?“ bei dem Wettbewerb um den Heimatpreis 2020 der Stadt Horn-Bad Meinberg beworben. Hierbei verwies der Verein darauf hin, dass er dieses generationenübergreifende Projekt in verschiedenen Veranstaltungen seit 2017 durchführt. Bis Ende 2019 richtete er 9 Veranstaltungen zu interessanten und spannenden Themen aus. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten in diesem Jahr einige Veranstaltungen abgesagt werden. Dennoch ist geplant, die Veranstaltungen „Fürstin Pauline“ Anfang Oktober und „Lippisch Platt“ am 19.11.20 auszurichten.

Die Stadt Horn-Bad Meinberg teilte uns am 19.08.20 mit, dass wir zu den Gewinnern des diesjährigen Heimatpreises zählen. Von den 13 Teilnehmern errangen wir den 2. Preis. Man gratulierte uns dazu herzlich und dankte für die Teilnahme an diesem Wettbewerb. Die Vergabe des Heimatpreises wird nach der Kommunalwahl erfolgen, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Ferner führte die Stadt in dem Schreiben weiter aus:

„Für den Heimatpreis 2020 sind 13 Bewerbungen von Vereinen, Arbeitskreisen und Privatpersonen eingegangen. Alle eingegangenen Bewerbungen wurden als preiswürdig bewertet. Das Preisgericht hätte die schwierige Aufgabe, sich bei der Vielfalt von ehrenamtlichem Engagement auf die Preisträger festzulegen. Bürgermeister Rother bedankt sich bei allen Akteuren für die Teilnahme am Wettbewerb um den Heimatpreis 2020 der Stadt Horn-Bad Meinberg. Besonders dankt der Bürgermeister für die ehrenamtlich erbrachten Leistungen und den Einsatz der Gemeinschaft. Auch für 2021 wird die Stadt Horn-Bad Meinberg einen Heimatpreis ausschreiben. Bürgermeister Rother fordert alle Interessierten auf, sich schon frühzeitig Gedanken über die Bewerbung für den Heimatpreis 2021 zu machen.“

Die Kriterien für die Preisvergabe lauten:

  1. Preis

Heimatverein Bad Meinberg e.V.

Begründung:

Das Projekt Weißt du noch, wie es früher war ….?“ hat im Rahmen von neun interessanten und spannenden Veranstaltungen Kindern die Geschichte und das Leben in der Vergangenheit näher gebracht. Die Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren konnten in besonderer Weise von älteren Erwachsenen viel über Heimatkunde erfahren.

Die Kriterien für die Vergabe des Heimatpreises 2020 wurden erfüllt, insbesondere der Punkt „Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Bezug auf Heimat“.

 

Die übrigen Preisträger sind:

1.Preis: Ländlicher Raum aktiv (Bürgerradwegebau in der Region)

  1. Preis: Arbeitskreis „Ü 70“ im Stadtteil Holzhausen-Externsteine (Verschönerungsarbeiten)