Schnatgang am 15.06.2017

Schnatgang zur Werrequelle und Windmühle am 15.06.17

 Zu einem Schnatgng mit den Zielen Werrequelle und Windmühle lädt der Heimatverein Bad  Meinberg am
Donnerstag, 15. Juni 2017, ein. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr der Brunnentempel im  Historischen Kurpark Bad Meinberg.
Die kleine Wanderung führt durch den Historischen Kurpark, Kurpark am See, Länderwaldpark Silvatcium bis nach Wehren zur Werrequelle. Dort entspringt der bedeutendste Fluss des Kreise Lippe.

Der Quellort ist eher unauffällig. Er ist jedoch vor einiger Zeit vom Verein „1000 Jahre Meinberg“ (jetzt Heimatverein Bad Meinberg) durch einige Maßnahmen erkenntlicher gemacht worden. Die Werre nimmt von hier aus erst allmählich Fahrt auf, nimmt dann aber an Stärke zu und fließt als ansehnliches Gewässer durch den Bad Meinberger Kurpark. Im weiteren Verlauf passiert der Fluss die Städte Detmold und Lage. In Bad Salzuflen trifft die Werre auf die Bega. Sodann fließt die Werre weiter in Richtung Herford und mündet nach fast 70 km bei Bad Oeynhausen in die Weser. Weitere Erläuterungen zur Werre und Umgebung werden vor Ort gegeben.

Nach dem Aufenthalt am Quellort wird die Wanderung bis zur Fissenknicker Windmühle fortgesetzt.  Auf einer für Windmühlen typischen Erhebung befindet sich im Horn-Bad Meinberger Ortsteil Fissenknick eine alte Windmühle, die jedoch nicht mehr das Original ist, welches um das Jahr 1847 von Jochen Bernd Dickewied erbaut wurde. Viele Jahre später wurde die Ruine von Mitgliedern des Verkehrsvereins restauriert und sehr originalgetreu wiederhergestellt. Seit 1923 wird in der Mühle nicht mehr gemahlen. Die Gastronomie hielt dort Einzug. Wie die wechselvolle Geschichte der Fissenkicker Windmühle verlief, erfahren die Wanderung dann im Restaurant bei Kaffee, Tee und Kuchen.

Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Es wird jedoch gern gesehen, wenn am Ende der Veranstaltung hierfür ein Obolus entrichtet wird.