Heimatverein Bad Meinberg besucht das Koptisch-Orthodoxe Kloster Brenkhausen am 05.03.2018

Am Montag, 05. März 2018 sucht der Heimatverein Bad Meinberg e.V. das Koptisch-Orthodoxe Kloster in Höxter-Brenkhausen auf, um dann um 15.00 Uhr an einer Führung teilzunehmen.

Zur Bildung von Fahrgemeinschaften treffen sich interessierte Mitglieder um 14.00 Uhr am Bad Meinberger Busbahnhof. Gäste, die gern mitfahren wollen, sind herzlich willkommen. Die Kostenbeitrag beträgt 5,– Euro p.P. Die Einnahme soll als Spende für das Kloster verwendet werden.

Die Koptisch-Orthodoxe Kirche ist eine der ältesten Kirchen der Welt und die größte der christlichen Glaubensgemeinschaften in den arabischen Ländern. Die Kopten sind die ursprünglichen Christen Ägyptens und führen ihre Gründung auf den Heiligen Evangelisten Markus zurück. Seit 1993 gibt es eine koptische Gemeinde in Höxter-Brenkhausen, die das ehemalige Zisterzienserinnen-Kloster erworben hat und unter der Leitung von Bischof Anba Damian seitdem liebevoll und fachkundig nach den Standards der Denkmalbehörden saniert und renoviert. Die ehemalige Klosterruine ist mittlerweile zu einem beliebten Ausflugsziel und Tagungsort geworden.